Neuer CIS Coach

 

 

 

 

 

 

Mit sehr grosser Freude möchten wir unseren neuen Coach vorstellen.
Es ist der Bellacher Giuseppe Caputo, welcher sich der Mannschaft im Juli 2015 topmotiviert für die neue Saison vorgestellt hat. Nach seiner Tätigkeit als Juniorentrainer führte er zwei Mannschaften aus der 5. in die 4. Liga und erreichte mit dem FC Langendorf den Klassenerhalt in der 3. Liga.

Wir freuen uns auf die neue Saison mit dir und sind überzeugt, dass du mit uns viel erreichen wirst!!!

FORZA CIIIIIS!!!!

 

Cis Siegt wieder

3:2 Sieg in Leuzigen

Sonntagmorgen 11 Uhr in Leuzigen. Cis beginnt von Anfang an das Spiel an sich zu reissen, der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen und die Gäste erarbeiten sich einige gute Chancen. Mit zwei, drei guten Vorstössen über die rechte Seite kam Cis gefährlich vors Tor des Heimteams. Doch die ersten Schüsse verfehlten das Ziel noch. Unverdrossen drückten die Gäste weiter und kamen so durch einen Abstauber von Seve zum verdienten 1:0. Wieder war es die offensievere rechte Seite von Cis die vorwärts marschierte und die auch das 2:0 durch Eroll markierte.

Auch nach der Pause drückten die Italiäner weiter nach vorne. Und wieder war es Eroll der nach einem Pass in die Tiefe von Tony zum 3:0 einschob. Den Sieg vor Augen liess die Elf von Trainer Mastrogiovanni etwas nach. Leuzigen nutzte dies sofort aus und verkürzte auf 1:3. Als kurz darauf nach einem eigentlich ungefährlichen Freistoss das 2:3 fiel hatten die Berner endgültig Blut geleckt und brachten das Team aus Solothurn einige male ins Schwimmen. Doch ein Tor fiel nicht mehr, so das sich Cis nach vier Niederlagen wieder einmal über einen Sieg freuen durfte.

4. Niederlage in Serie

Cis verliert auch gegen Iliria

Das Spiel gegen Iliria begann vielversprechend, Cis verzeichnete einige gute Chancen, die aber leider, wie schon so oft, nicht genutzt wurden. Im gegensatz die Gäste die ihre Chancen, zum Teil auch mit freundlicher Unterstützung der Gastgeber, gnadenlos verwerteten. Schnell stand es 4:0 zu gunsten der Gäste und das Heimteam war froh als der Schiri zur Pause pfiff.

Doch auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Cis versuchte und Iliria scorte. Nach und nach brach das Heimteam auseinander. Es fehlte an allen Ecken und Enden. Doch es wäre falsch mit dem Finger auf einzelne zu zeigen. Führungsspieler versagten, an mangelndem Einsatz, Überheblichkeit, Lustlosigkeit oder einfach nur weil sie sich ihrer Aufgabe nicht bewusst sind. Die Mannschaft befindet sich nun an einem Scheidepunkt wo sich entscheidet wie es weiter geht.

Jeder fällt einmal hin, doch Champions stehen wieder auf und machen weiter. Für sich selbst, für die Mannschaft und für den Verein!

In diesem Sinne: Andate su e combattere

Zweite Niederlage der Aktiven

2:5 Niederlage gegen Luterbach

Mit viel Optimismuss gieng Solettese ins erste Spiel nach der Niederlage in Derendingen, doch dann kam alles anders. Zwei fragwürdig gepfiffene Elfmeter des von Anfang an überforderten Schiedsrichters lenkte das Spiel in unglückliche Bahnen für die Italiener. Luterbach spielte dies clever aus mit Pässen in die Tiefe bei denen Cis mal um mal durch Foulpfiffe oder nicht gepfiffen offsides zurückgebunden wurde. Die durch den Schiri immer nervöser wirkenden Gastgeber bäumten sich zwar noch einmal auf, fanden aber nie richtig zu ihrem schnellen Kurzpassspiel das sie in den ersten Spielen auszeichnete. Was leider nicht nur dem Schiedsrichter, sondern auch der Unkonzentriertheit und dergeringen Laufbereitschaft zu zuschreiben war.

Ein weiterer Schritt im Lernprozess einer jungen Mannschaft der zeiner positiven Entwicklung eines guten Teams beitregen wird.

 

 

Ich bin mir sicher, dass wenn alle an einem Strick ziehen und umsetzten was die Trainer verlangen/erwarten, dass diese Mannschaft noch grosses erreichen kann und wird.

 

FORZA CIS

Sieg im Spitzenkampf

Cis gewinnt gegen den Fc Bettlach

In einem hochkarätigen Spiel schlägt Cis den Fc Bettlach nicht unverdient mit 2:1.

Nach der schnellen Führung durch einen herrlichen Weitschuss aus halbrechter Position von Tony Masi neutralisierten sich die beiden auf Augenhöhe agierenden Teams durch eine solide und Defensive. Die Offensievkräfte beider Mannschaften hatten es schwer sich hochkarätige Torchancen zu erarbeiten und so stand es auch zur Pause 1:0.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zuschauern ein attraktieves Spiel auch wenn die grossen Torchancen ausblieben. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann wiederum Masi Jr. der mit der Pike den gegenerischen Torwart in der nahen Ecke erwischte. in der Schlussphase bekundete das Heimteam dann noch einiges an Pech und verloren Cristian Napoli (Verletzung) und Gabriele Morciano durch eine aus Gastgeber sicht fragliche zweite gelbe Karte (Platzverweis). Mit zehn Mann zog sich Cis zurück und Bettlach drückte wehement auf den Anschlusstreffer. In der vom Schiri grosszügig berechneten Nachspielzeit fiel der dann auch und es wurde noch einmal spannend.Doch ich hatte keine Sekunde bedenken, dass die abgeklärte Defensive der Italiäner das Spiel noch aus der Hand geben würde. Einzig den Trainern merkte man die Spannung an. Dann war auch die extrem lange Nachspielzeit vorbei und Cis durfte Jubeln!

Zitat des Tages vom Trainer Luca Mastrogiovanni; “ I glaub i bi i zäh minute füfzg Johr älter worde!“


 

Zweiter Heimsieg

CIS gewinnt auch gegen Rüttenen

Die erste Chance des Spiels gehörte CIS, doch Mittelfeldstratege Cristian Napoli scheiterte am hervorragend reagierendem Torwart der Rüttener. Die Gäste ihrerseits konnten die neu formierte CIS-Abwehr zweimal überlaufen, scheiterten aber am routinierten Torwart der Solothurner. Je länger desto mehr stabilisierte sich die Defensive der Italiäner und man hatte das Spiel unter Kontrolle. Kurz vor der Pause eroberte das Heimteam den Ball an der Mittellinie und lancierte einen Konter über die rechte Seite. Ein uneigennütziger Pass zur Mitte, gerempel im fünfmeterraum, der Stürmer fiel doch der erhoffte und wohl auch fällige Elfmeterpfiff blieb aus. So stand es zur Pause immer noch 0-0.

Nach dem Seitenwechsel dominirte CIS seinen Gegner nach belieben, nur das Tor blieb aus. Als dann der Schiri einen Freistoss pfiff nahm sich Tony Masi ein Herz und drosch den Ball unhaltbar in die Maschen. Nach einigen weiteren guten Chancen die CIS einwenig fahrläsig vergab, war dann Schluss. Ein verdienter Sieg der auch mit zwei oder drei Toren mehr hätte ausfallen können. Doch die Azzuri waren wie in den Spielen zuvor noch zu wenig kaltblütig vor dem Tor!

Punktgewinn in Grenchen

Unentschiden im zweiten Spiel

 

Mit etwas Verspätung begann das Spiel zwischen dem FC Grenchen und CIS Solettese. Die Gäste erwischten den besseren Start und giengen durch Mauro früh in führung. Mit dem noch ungewohnten 3-5-2 System kamen die Italiener noch nicht ganz zu recht und mussten so den Grenchnern einige Chancen, darunter auch zwei Elfmeter eingestehen.Doch es war dann eine unachtsamkeit in der Defensive die dem Gastgeber den Ausgleich ermöglichte. Unbeirrt spielte CIS weiter nach vorne und kam so zu weiteren guten Chancen.

Nach der Pause nahmen die Solothurner dann das Heft komplett in die Hand. Mit einem zum grossen Teil gepflegtem Kurzpassspiel und zwei, drei guten langen Bällen erspielten sie sich weitere hochkarätige Chancen. Doch entgegen dem Spielverlauf waren es die Grenchner die durch einen schnellen Konter in Führung giengen. CIS reagierte mit weiteren sehenswerten Angriffen und kam so seinerseits zu einem Elfer den Gabri sicher verwertete. Einen Punkt gerettet, doch die Italiener vergaben zwei weitere Punkte durch eine sehr schlechte Chancenauswertung.Zum Schluss hatte man auch einwenig Glück als ein heranstürmender Grenchner nur Aluminium traf.

Im grossen ganzen vergaben die Solettesi zu viele Chancen um als verdienter Siger nach Hause zu fahren.

Saisonstart Senioren

Seniorenturnier zum Saisonstart

 

Am Freitag 16.08.2013 starten unsere Senioren mit dem Seniorenturnier auf dem Fussballplatz Brühl in die neue Saison. Besammlung 18 Uhr im Clubhaus. Anspielzeiten werden noch bekannt gegeben. Wir hoffen doch auch den einten oder anderen Solettesi ( und Freunde) an den Spielen und im Clubhaus zu treffen!

Am folgenden Dienstag den 20.08.2013 beginnt dann die Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel in Wiedlisbach. Matchbeginn ist um 20 Uhr.

Auch den älteren Herren von Cis wünsche ich eine erfolgreiche und feuchtfröhliche Saison!

Forza Solettese

CIS startet mit Sieg in die 5. Liga Saison

Mit einem 6-0 Sieg startet die Aktivmannschaft von CIS Solettese in die neue Saison.

Aus einer gesicherten Abwehr hinaus hielt Cis den Ball in den eigenen Reihen. Mit viel Ballbesitz und einigen guten Chancen begann Cis von Anfang an das Spiel an sich zu reissen, ein Angriff über die linke Seite führte dann auch zum logischen 1-0 durch   Chrstian Napoli! Als dann Dario Salafia und Demir Bilalic den Score auf den Pausenstand von 3-0 erhöten, flaute auch das das Spiel der Italiener einwenig ab.

Den sicheren Sieg vor Augen verlor das Heimteam einiges an Spielwitz und durchlagkraft. Doch auch dem statischen und laufarmen Spiel, der von den strengen Wochen zuvor und der Hitze, müde wirkenden Gastgebern konnte Aquila nicht trotzen.                                       So war es der Captain Mauro Navone, der mit einem satten Schuss ins untere Eck den Vorsprung weiter ausbaute. Mit den Toren fünf und sechs durch Eroll Ismaili und Mirco Bruzzese wurde das Scoringbord vervollständigt.

Als das Spiel schon so gut wie aus war, dachte wohl der Torwart von Cis er müsse den ereignissarmen Tag noch aufpeppen und sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte.         Mario Brugger opferte sich und hielt den anstehend Elfmeter suverän!

Pflichtsieg, noch nicht alles stimmte, doch unsere Aktiven sind auf einem guten Weg zu einer erfolgreichen Saison.

 

1-0   Christian                                                                                                                           
2-0   Dario                                                                                                                         
3-0   Demir                                                                                                                         
4-0   Mauro                                                                                                                               
5-0   Eroll                                                                                                                              
6-0   Mirco